Matthias Romir & elabö

Jonglage, Clownerie und Akrobatik

Die Show von Matthias Romir ist wie guter Kaffee: bitter wie das Leben, schwarz wie die Zukunft, und doch auf seltsame Weise ein Genuss. „Schwarz“ vereint Matthias Romirs bisher wichtigste Stücke in der Rolle des Schwarzclowns zu einer bittersüßen Studie eines Clowns am Abgrund. Die schwerelose Leichtigkeit der Heliumballons bekommt in den Händen der kauzigen Kunstfigur auf Rollschuhen eine groteske Note. Aus dem verspielten Kampf mit den Tücken des Objekts entwickelt sich bald eine zugleich urkomische wie berührende Geschichte. Hier wird die Kunst des Scheiterns konsequent zu Ende gedacht. Expressive Jonglage trifft auf depressive Clownerie und naives Maskenspiel. „Schwarz“ ist ein Sammelsurium kurioser Einfälle und ein Bekenntnis zu großen Gefühlen. Eine Show die unter die Haut geht, aber vor allem eines ist: zum Totlachen.

* * *

Das Brett steht, die Uhr läuft, das Spiel beginnt: Im Flair eines Stummfilms entführt elabö das Publikum mit der preisgekrönten Show „Schachmatt“ in die Welt eines Schachspiels, welches auf amüsante und zugleich poetische Weise aus dem Ruder läuft. Was mit der Präzision eines akkuraten Schachspielers beginnt, entwickelt sich rasant zu einer artistischen Verfolgungsjagd. Mit einer Choreografie aus atemberaubender Hand-auf-Hand-Akrobatik und urkomischem Slapstick-Theater wird in „Schachmatt“ gesprungen, geklettert, manipuliert, balanciert und sich gegenseitig in die Luft katapultiert.

Die mehrfach mit internationalen Preisen ausgezeichnete Show „Schachmatt“ versetzt das Publikum von Jung bis Alt ins Lachen und Staunen und dass sie dabei ganz ohne Worte auskommt, macht das Zuschauen umso spannender!

Mi, 11.08.2021, 20:00 Uhr Ort: Götzenhain (Der genaue Spielort wird kurzfristig bekannt gegeben.) Veranstalter:
Bürgerhäuser Dreieich
Eintritt: Eintritt frei Ticketkauf über Ticket Service Dreieich nicht möglich