Dreieicher Musiktage

Die Dreieicher Musiktage sind eine Konzertreihe, die jährlich im April/Mai stattfindet. Für drei Wochen verwandeln sich Räume in Privathäusern und Unternehmen, Kirchen, Schwimmbäder und andere ungewöhnliche Orte in intime Konzerträume. Hautnah erlebt das Publikum herausragende und hochkarätige Künstlerinnen und Künstler. Das Spektrum reicht von klassischer Musik über a cappella und Klezmer bis Jazz.

Die künstlerische Leitung der Dreieicher Musiktage hat Georgi Mundrov inne, der 2021 mit dem Kulturpreis der Stadt Dreieich ausgezeichnet wurde. Der Pianist ist ein gefragter Gast bei renommierten Orchestern und Ensembles in der ganzen Welt, er gibt Meisterkurse in verschiedenen Ländern und ist Jurymitglied internationaler Klavierwettbewerbe. Seine Expertise sorgt für ein jährlich abwechslungsreiches und hochkarätiges Programm bei den Dreieicher Musiktagen mit vielfach ausgezeichneten internationalen und nationalen Künstlerinnen und Künstlern.

Die Dreieier Musiktage werden unterstützt vom Verein Dreieich Musik e.V., der auch jährliche Konzerte im Haus Dietrichsroth ermöglicht. Werden Sie Mitglied im Verein und unterstützen Sie die Musikvielfalt in Dreieich mit ihrem Beitrag oder Ihrer Spende. Alle Informationen dazu erhalten Sie bei Maria Ochs unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die 22. Dreieicher Musiktage finden statt vom 12. April bis 5. Mai 2024 unter dem Motto "Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn?"

Das Lied von Mignon

Magdalena Cornelius-Kulig (Mezzosopran), Klaus Cutik (Klavier)

Die Mezzosopranistin Magdalena Cornelius-Kulig und Klaus Cutik am Klavier präsentieren Werke von Franz Schubert, Peter Cornelius, Richard Strauss und Franz Liszt. Die vier Komponisten teilten die Bewunderung für Goethes Werke und interpretieren und griffen diese in ihren eigenen künstlerischen Schöpfungen auf.

„Das Lied von Mignon“ bezieht sich auf ein berühmtes Gedicht aus Goethes Roman „Wilhelm Meisters Lehrjahre". Das Gedicht, das die Sehnsucht und tiefe innere Welt des einer Wandertruppe zugehörigen Mädchens Mignon zum Ausdruck bringt, wurde von verschiedenen Komponisten vertont und ist zu einem bekannten Liederzyklus in der klassischen Musik geworden. Sowohl in der Musikgeschichte als auch in der Literatur ist es als eines der eindrucksvollsten Zeugnisse der Romantik bekannt. Die bekannteste Vertonung stammt von Franz Schubert. Sein Lied „Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn?" (D 321) setzt den Text von Goethes Gedicht wunderschön in Musik um und ist Teil von Schuberts Liederzyklus "Lieder der Mignon".

Konzertpatenschaft: Familie Walter

Sa, 20.04.2024, 19:00 Uhr Ort: Familie Walter Veranstalter:
Bürgerhäuser Dreieich
Eintritt: 24 € Ticketkauf nicht mehr möglich
Image

Bürgerhäuser Dreieich
Fichtestraße 50 – 63303 Dreieich
Telefon 0 61 03 / 60 00-0
Fax 0 61 03 / 60 00-77
info@buergerhaeuser-dreieich.de

Impressum
Cookies / Datenschutzerklärung

Gestaltung und Programmierung:
kroenerdesign.de

Newsletter abonnieren

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Partner & Sponsoren

 

Newsletter

Jetzt anmelden!

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ich stimme zu.